5. Juli 2021 Chris

075 Bernd Zimmermann / THINK.JAZZ


Was genau ist eigentlich Improvisation?
Ist es „das ohne Vorbereitung, aus dem Stegreif Dargebotene“?
Ist es die letzte Bastion vor dem Scheitern, wenn der Plan nicht aufgegangen ist?

Es ist der Kern des Jazz würde Bernd Zimmermann sagen.
Ein meisterlicher und souveräner Umgang mit dem Ungeplanten, der dem geschulten Interpreten jegliche Angst vor dem Konzept des Scheiterns (was auch immer das heissen mag) nimmt, könnte er anfügen.

Mit dem Projekt THINK.JAZZ möchte der Konzertveranstalter, Kurator, Journalist und glühende Jazz Fan die Tugenden dieser Musik, die Duke Ellington als die „Freiheit, viele Formen zu haben“ beschreibt, in einen praktikablen Kontext übersetzen.

Wir sprechen über die Kreativität im Unbequemen, die letzten Noten von John Coltrane, was es heißt, sich Jazz zu erarbeiten und über lebenslanges Lernen.

Foto von Michael Schwettmann

LINKS ZUR FOLGE

THINK.JAZZ
nrwjazz.de
publicjazz.de
Liste der Jazzstandards bei Wikipedia
Burg Vischering

Tagged: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.