21. Februar 2022 Chris

105 Dick Mol


Der niederländische Hobby- Paläontologe Dick Mol gehört zu den weltweit gefragtesten und angesehensten Experten für eiszeitliche Säugetiere im Allgemeinen und Mammuts im Besonderen.

Er war an zahlreichen Ausgrabungen in Europa, Asien und Nordamerika beteiligt, ist Träger der „Karl-Alfred-von-Zittel-Medaille“ der Paläontologischen Gesellschaft und im Besitz einer bis heute beständig wachsenden Sammlung von über 20.000 Mammut-Fossilien.

Ein Gespräch über die Biodiversität des Lebens im Pleistozän in der kalten Tiefebene zwischen England und dem europäischen Kontinent, warum der Säbelzahntiger eigentlich eine Säbelzahnkatze ist, den ethischen Unterbau der Idee des Klonens von lange ausgestorbenen Arten und warum zur Zeit der Ägyptischen Pharaonen noch Mammuts auf der Erde gelebt haben.

LINKS ZUR FOLGE

Dick Mol bei Wikipedia
Northsea Fossils

Tagged: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.