21. März 2022 Chris

110 Lars Müller


Hanf (lat. Cannabis) ist eine der vielseitigsten Kulturpflanzen der Welt. Das wurde häufig bestätigt und selten verstanden.

Was die alten, bzw. antiken Kulturen der Ägypter, der Griechen, der Assyrer, der Sumerer, der Germanen und der Bewohner des japanischen Archipels (um nur Einige zu nennen) zu nutzen verstanden, gilt heute in vielen Teilen der Welt als illegal.

Was William Randolph Hearst und Harry J. Anslinger in dem 1930er Jahren erfolgreich orchestrierten wirkt bis heute tief. Der „War on Drugs“, wie Richard Nixon ihn bezeichnete, vergiftete nachhaltig öffentliche und politische Meinung zu Cannabis und insbesondere Cannabis Nutzern.

Ein anhaltendes Stigma, welches auch durch unzählige spektakuläre Erkenntnisse nicht abgemildert werden konnte.
Zum Beispiel:

  • Der Anbau von Hanf laugt den Boden nicht aus und trägt sogar zu dessen Aufwertung bei.
  • Viele der ca. 113 in Hanfpflanzen zu findenden Cannabinoiden (THC und CBD sind zwei davon) zeigen erstaunliche medizinische Wirkung bei der Behandlung von zB. Schmerz-, Sucht- oder Traumapatienten, allerdings ist ein Großteil noch unerforscht.
  • Mit Hanffaser angereicherter Beton ist widerstandsfähiger und ökologisch unbedenklicher.

Doch scheint all das irrelevant. Allein die Erwähnung des Wortes „Cannabis“ führt möglicherweise in diesem Moment dazu, dass dieser Text in den gängigen Social Media Portalen algorithmisch verborgen wird und in den Ergebnissen der Suchmaschinen auf die hinteren (und faktisch unsichtbaren) Plätze verbannt wird.

Erst in den letzten paar Jahren deutet sich eine Entwicklung an, die dem medizinischen und auch wirtschaftlichen Potential von Hanf gerecht wird oder werden kann.
Erst in den letzten paar Jahren kann, wenn auch immer noch zaghaft, von echten Plänen einer Legalisierung gesprochen werden.

Lars Müller ist der CEO von Europas größter, börsengelisteter Unternehmensgruppe aus dem Cannabis Sektor. Mit Synbiotic ist es sein Anspruch, eine vollständige Infrastruktur aus Forschung, Produktion und Vertrieb aufzubauen und bereitzustellen.

Ein Gespräch über bürokratische Herausforderungen wie den Novel Food Catalogue, Pläne für einen legalen und regulierten Cannabis Markt ohne gesetzliche Grauzonen, über individuell angepasste Cannabinoid Zusammensetzungen, was man von der Legalisierung in zB. einigen Staaten der USA lernen kann und warum CBD möglicherweise im Jahr 2024 eine Renaissance erleben wird.

LINKS ZUR FOLGE
Synbiotic
Lars Müller bei LinkedIn
@0xlars

Tagged: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.