19. Juli 2021 Chris

077 Julia Krayer & Lina Vieres


Pilze gehören zu den ältesten, vielseitigsten und faszinierendsten Lebensformen der Erde.

Und obwohl sie den Menschen näher als den Pflanzen sind, steckt unser Wissen über ihren Nutzen und ihre Artenvielfalt noch in den Kinderschuhen. Doch in den letzten Dekaden hat die Forschung, beflügelt durch „Fungi Evangelisten“ wie beispielsweise Paul Stamets, aufgeschlossen und mitunter spektakuläre Erkenntnisse gewinnen können.

In nahezu allen Disziplinen, von medizinischer Behandlung körperlicher bis psychologischer Leiden über Abbau von Schadstoffen bis zur Werkstoffentwicklung können sie überzeugen.

Mit den Wissenschaftlerinnen JULIA KRAYER und LINA VIERES spreche ich in der Dortmunder DEZENTRALE über „Zombie Ameisen“, Schallabsorber aus Myzelstruktur, was Wissenschaft von Design lernen kann, den langen Weg nachhaltiger Technologie bis zur Marktreife und die Aufgabe wissenschaftlicher Kommunikation.

Foto von Ali Bakhtiari via Unsplash

LINKS ZUR FOLGE

Dezentrale Dortmund
Fraunhofer UMSICHT
Pilze als Schallabsorber
Ecovative Design
Alte Bekannte

MEHR ZUM THEMA

Bio Design von William Myers
MS Wissenschaft
Wissenschaftsjahr
Prof. Erika Kothe
„Gemeiner Samtfußrübling“ bei Wikipedia
„Tintenfischpilz“ bei Wikipedia
N/A 069 Podcast mit Dr. Katrin Preller

Tagged: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.